Leistungen und Einsatzgebiete                                                                                                                                                                                   <- zur Startseite

Terrana Geophysik besteht seit 1994. Wir sind spezialisiert auf die hochauflösende Erkundung des flacheren Untergrundes mit den Messmethoden der Geophysik. Desweiteren führen wir Erschütterungsmessungen nach DIN 4150 durch. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Firma Geotomographie GmbH in Neuwied decken wir nahezu das gesamte Methodenspektrum ab, von Geomagnetik bis Seismik, an Land und auf dem Wasser.

In folgenden Bereichen sind wir hauptsächlich tätig:

  • Erkundung von Lagerstätten für die Steine-und-Erdenindustrie (Kies, Ton, Festgestein)
  • Erkundung archäologischer Stätten für Behörden und Bauträger (z.B. Erschließung von Bauflächen, Windkraftstandorte)
  • Baugrunderkundung mit geophysikalischen Verfahren: Schichtaufbau, Dolinen, Hohlräume, Leitungen, Hindernisse
  • Erkundung von Aquiferen für die Grundwassererschließung
  • Bauüberwachung mit Erschütterungs- und Lärmmessungen

Folgende Verfahren führen wir durch:

Bodenradar Messfrequenzen 25, 50, 100, 200, 250, 500, 700, 900 und 2000 MHz, abgeschirmte und nichtabgeschirmte Antennen, Array-Georadar 600 MHz
Geoelektrik Tiefensondierung mit 1D+2D-Auswertung, 2D-Kartierung (Tomographie), Imaging
Geomagnetik Großflächenprospektionen für archäologische Zwecke, Totalfeldmessungen (Basalteinlagerungen)
Seismik Refraktion und Reflexion, Kompressions- und Scherwellen, Anregung mit Hammerschlag oder Fallgewicht, Oberflächenwellenseismik (MASW), Sonarseismik auf Seen und Offshore
Erschütterungsmessung Erschütterungsmessung nach DIN 4150, kurzzeitige Messung und und Daueraufzeichnung über längere Zeiträume, Messung von Beschleunigungen zur Überwachung von Computer-anlagen und Maschinen, Installation von Dauerüberwachungs- und Warnsystemen, Messung, Auswertung, Berichterstellung, Prognose und weiterführende Berechnungen
Vermessung/Planerstellung Messpunkte und -flächen werden mit geodätischem GNSS eingemessen. Zur Planerstellung in DWG- und DGN-Format steht das CAD-System Microstation zur Verfügung.

Unser Gerätepark umfasst u.a.:

  • Georadar IDS Detector Duo mit kombinierter 250/700 MHz-Antenne
  • Array-Georadar IDS Stream-C mit 32 simultanen Kanälen
  • GeoradarRamac/GPR mit abgeschirmten und nichtabgeschirmten Antennen, sowie Bohrlochantennen
  • Geoelektrik-Apparatur Syscal Junior für Tiefensondierungen
  • Multielektrodenapparatur L-GM mit 120 Elektroden
  • Resistometer zur Widerstandskartierung RM15 und RM85, Geoscan Research, U.K.
  • Drei 4-Sonden-Gradiometer Ferex, Institut Dr. Förster, Reutlingen
  • Zwei 1-Sonden-Gradiometer FM36, Geoscan Research, U.K.
  • 15 Erschütterungsmessgeräte der Hersteller Instantel und DMT
  • Differentielles GNNS Trimble R4 für geodätische Vermessung in UTM und DHDN
  • Totalstation Trimble für geodätische Vermessung bei Signalabschattung

Für seismische und bohrlochtomographische Messungen steht unser Partnerbüro Geotomographie GmbH - Dr. Thomas Fechner - zur Verfügung. Über unsere weiteren Kooperationen sind wir in der Lage, auch sehr große Projekte zuverlässig durchzuführen.