Hydrogeologie
Infoblatt Hydrogeologie (PDF)...

Die Geophysik kann grundwasserleitende Schichten abgrenzen und liefert Daten über Schichtmächtigkeiten und den Verlauf von Schichtgrenzen. Aus der Stauertopographie ergibt sich die Fließrichtung. Wasserwegsamkeiten sowie eventuell Schadstofffahnen (z.B. salzhaltige Wässer) können ebenfalls ermittelt werden. 

Insbesondere unsere spezielle Methodik der 3D-Sondierungskartierung hat sich bei der Aquifererkundung im Voralpenraum sehr gut bewährt.


Geoelektrik im Gelände


Oben: 3D-tomographischer geoelektrischer Datensatz

Rechts: Blockbild einer Kiesaquiferbasis


Profil aus geoelektrischen Tiefensondierungen, Kombination von 1D und tomographischer 2D-Auswertung. Nachträgliche Bohrungen haben die Prognosen bestätigt. 


Feinkörnig verfüllter Altarm (rot-blaue Struktur) des Neckars in Kiesen. Erkundung mit 212 geoelektrischen Tiefensondierungen.

 


Ortung einer Sand-Kiesrinne (grün-gelb für hohe Widerstandswerte) in Tonen mit geoelektrischen Tiefensondierungen

 


Prospektion grundwasserführender Schichten (hellblau) in Chile mit Tiefensondierungen